Zurück zur Projektübersicht

Neubau

FRTC Frankfurt am Main

Fertigstellung
2013
Leistung
Leistung: HOAI-Lph. 1-9 Gesamtplanung

Das FRTC Frankfurt (Feuerwehr-Rettungs-Trainings-Center) wurde 2013 in Betrieb genommen. kplan AG plante den weltweit einzigartigen und innovativen Prototyp eines Trainingscenters und setzt in der Kombination von flexiblen und miteinander kombinierbaren Übungsmöglichkeiten neue Maßstäbe.

Das FRTC umfasst neben einem Schulungs- und Verwaltungsgebäude für die theoretische Ausbildung, auch eine Vielzahl von praktischen Übungsmöglichkeiten. Herzstück der Anlage ist die Übungshalle mit Gebäuden als Nachbau eines typischen Frankfurter Straßenzugs. Besonderheiten der Halle sind u.a. das 7-geschossige gasbetriebene Brandhaus und die Kaltübungshäuser mit flexiblen Grundrissgestaltungsmöglichkeiten, eine mobile Dachschräge und die Gleisanlage für Schienenfahrzeuge. Diese ist zugleich verbindendes Element zu einem 60 m langen U-Bahntunnel im Außenbereich. Weiterhin bietet das FRTC Übungsmöglichkeiten für Höhenretter an einem ehemaligen Baukran, einen Baumbiegesimulator für Sägeübungen an Holz unter Spannung, eine Schiefe Ebene und einen Bereich zur Simulation von Baugrubenunfällen.
Um realistische Brandversuche und Löschangriffe üben zu können, wurde auch eine 450 m² große holzbefeuerte Realbrandhalle mit umweltgerechter Rauchgasreinigung verwirklicht.
Das FRTC ist somit weltweit einzigartig und setzt als innovativer Prototyp in der Kombination von flexiblen und miteinander kombinierbaren Übungsmöglichkeiten neue Maßstäbe.

Foto(s) Peter Wankerl Architekturfotografie