Zurück zur Projektübersicht

Umbau/Neubau

Feuer- und Rettungswache mit Leitstelle Bergheim

Fertigstellung
2007
Leistung
Leistung: HOAI- Lph. 6-7 Gesamtplanung als ÖPP-Auschschreibungsmanagement und Projektsteuerung
Brutto-Rauminhalt: 11.917 cbm
Netto-Nutzfläche: 2.259 m²
Plausibilitätsprüfung

Das Gebäude umfasst eine große Rettungswache mit 10 Stellplätzen und einem Desinfektionsbereich für Fahrzeuge Mitarbeiter und Material mit konsequenter Schwarz-Weiß-Trennung. Im zurückgesetzten Obergeschoss befinden sich die Bereitschaftsräume mit Aufenthalt und Ruhebereichen sowie die Verwaltung und die Lehrrettungswache. Der Anteil für die Feuerwehr umfasst die KFZ-Pflege und Wartung sowie einige zentrale Werkstätten.

Das Bauwerk ist als zweigeschossiger Riegel in den Abmessungen von etwa 22 * 70 m geplant. Das 1. Obergeschoss liegt auf Grund der unterschiedlichen Geschosshöhen im Erdgeschoss auf zwei leicht versetzten Ebenen. Das Gebäude nimmt folgende Nutzungen auf. Im Erdgeschoss: Fahrzeughallen für Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes und der Feuerwehr, Waschhalle, Werkhalle, Funkzentrale mit zugehöriger Technik, Umkleiden, Sanitärraume sowie Werkstätten und die Haustechnik.
Im Obergeschoss: Verwaltungs- und Schulungsräume, Ruhe- und Aufenthaltsräume

Bruttorauminhalt: ca. 11.700 m³
Nettogrundrissfläche: ca. 2.160 m²
Die Fassaden bestehen im wesentlichen aus einer Kombination von regionaltypischen Verblendmauerwerk, farbige Putzflächen und Fensterelementen sowie Sektionaltoren

Foto(s) Stefan Schilling